Pikemans Lament Spielbericht "Proviant auf Hufen"

Zwischendurch konnte ich meine 28mm 30jK-Truppen ein paar Mal auch bespielen.

Deshalb hier ein kleiner Spielbericht :

Man schreibt das Jahr 1622.

In Europa tobt der 30 jährige Krieg. Böhmische Aufständische und kaiserlich-ligistische Truppen durchstreifen das verheerte Land auf der Suche nach Proviant.

Ein Trupp der Katholischen hat ein paar Rinder fangen können und möchte die zurück zum Lager treiben. Die Böhmen haben einen Hinterhalt gelegt, um dem Gegnern die Beute abzujagen.

Von rechts kommen meine Katholischen mit 3 Rindern. Die Böhmen mit ihren ungarischen Verbündeten nähern sich von links und oben.

Vormarsch. Ein positiver Befehls-Patzer verleiht mir einen inspirierenden Offizier (Einzelfigur rechts), während durch einen negativen Plunder eine gegnerische Einheit  Holländer das Schlachtfeld verlässt :-))

Die Engstelle an der Straße zwischen Bauernhof und Wäldchen oben links, wird sich als Nadelöhr erweisen. Rechts oben stehen die böhmischen Musketiere und verpassen jedem, der das Kornfeld zu durchschreiten wagt eine blutige Abreibung. 

Verkehrsstau im 17. Jahrhundert

Meine Trotter umreiten den Bauernhof um das Gewimmel in der Mitte zu entzerren.

 

Böhmische Reiter (links) machen Druck auf meine Musketiere. Doch die können sich den Gegner mit Mühe vom Hals halten.

Und plötzlich gelingt es den Katholischen, die böhmische Infanterie auf der Straße in Unordnung zu bringen. Die Engstelle ist für kurze Zeit nicht bewacht und kann von meinen bayrischen Pikenieren passiert werden.

Die Krise ist vorbei. Durch gut gezieltes Musketenfeuer und einen beherzten Angriff meiner Kürassiere werden die Böhmen geworfen und ziehen sich zurück. 

Heute abend gibts im katholischen Lager Rumpsteak für alle ! 

Es war ein sehr unterhaltsames Spiel gegen Svens schöne Protestanten-Armee. Am Anfang machten einige Patzer-Würfe das Spiel ziemlich glücksabhängig. In der Mitte war die Partie super spannend und wir fieberten mit jeder Aktivierung mit. Am Ende würfelte ich einfach auch besser als Sven, so dass er sich dann geschlagen geben musste. 

Wir sind nach wie vor von Pikemans Lament begeistert, da es mit unkomplizierten Regeln einfach gute und spannende Spiele liefert.